Code of Conduct der SOEX Gruppe

Einleitung

Dieser Code of Conduct hat Gültigkeit für die SOEX Textil-Vermarktungsgesellschaft m.b.H. sowie alle Tochtergesellschaften und Beteiligungen weltweit.
In diesem Code of Conduct sind die Grundsätze des Handelns bei SOEX dargelegt. Das Dokument beschreibt die Grenzen, die uns als SOEX Mitarbeiter durch die gesetzlichen und unternehmens-spezifischen Vorschriften gesetzt sind. Dies gibt den Mitarbeitern Sicherheit, Orientierung und damit auch Schutz. Der Code of Conduct deckt nicht jede denkbare Situation ab, der wir möglicherweise begegnen. Er dient uns jedoch als Orientierungshilfe, um stets integer zu handeln.

Jeder SOEX Mitarbeiter muss diesen Code of Conduct kennen. Darüber hinaus sollte jeder SOEX Mitarbeiter mit den gesetzlichen Vorschriften und Bestimmungen sowie unternehmensinternen Richtlinien vertraut sein, die für unsere Arbeit wichtig sind. Gemeinsam können wir so Risiken vermeiden oder frühzeitig gegensteuern.
Der Code of Conduct ist für alle verbindlich, für die Mitarbeiter sowie für das Management. Verstöße gegen den Code of Conduct werden nicht toleriert.


Grundsatz

Wir halten uns an alle nationalen oder internationalen Gesetze.
Alle Mitarbeiter sind verpflichtet, die grundlegenden Gesetze, Vorschriften und unternehmensinternen Regeln zu kennen, die für ihren Verantwortungsbereich relevant sind. Umfassende Kenntnisse sind insbesondere für die Führungskräfte erforderlich, die aufgrund ihrer Funktion oder Organstellung eine besondere Verantwortung für die Einhaltung von Compliance tragen (z. B. Geschäftsführer oder Führungskräfte in den Bereichen, Finanzen, Personal und Recht).

Bestehen in einzelnen Ländern, Geschäftsfeldern oder Märkten bzw. gegenüber Geschäftspartnern strengere Vorschriften als jene, die in diesem Verhaltenskodex beschrieben sind, sind grundsätzlich die strikteren Vorschriften anzuwenden.


Fairer und respektvoller Umgang

Unser Erfolg beruht wesentlich auf dem respektvollen Umgang miteinander. Wir sind bereit, aus Fehlern zu lernen und schätzen das offene Wort. Wir halten uns an grundlegende Verhaltensregeln, damit kein Mitarbeiter unfair, unprofessionell oder respektlos behandelt, diskriminiert oder schikaniert wird.
Wir sind darauf bedacht, dass unsere Mitarbeiter so vielfältig sind wie unser Kundenstamm. Wir treffen Entscheidungen auf der Grundlage von Kriterien wie Kompetenz, Leistung und Verhalten bei der Arbeit und nicht aufgrund von ethnischer Herkunft, Nationalität, Geschlecht, Alter, körperlichen Merkmalen, sozialer Herkunft, Behinderung, Gewerkschafts-zugehörigkeit, Religion, Familienstand, Schwangerschaft, sexueller Orientierung, geschlechtlicher Identität oder auf Grundlage jeglicher anderer nach geltendem Gesetz unzulässiger Kriterien.

Auch vermeiden wir es, Personen aufgrund solcher Eigenschaften unterschiedlich zu behandeln – sei es bewusst oder unbewusst.

Wir begegnen einander mit Respekt. Das gilt für Kollegen und Dritte, wie etwa Kunden, Lieferanten und Amtspersonen. Mobbing und Schikane jeglicher Art sind untersagt.


Menschenrechte

SOEX respektiert an jedem Standort die Menschen- und Kinderrechte – sowohl intern als auch in unserem externen Einflussbereich. Unsere Standards verlangen von all unseren Mitarbeiter weltweit, sich gegenüber Kollegen, Geschäftspartnern und der Nachbarschaft fair und gesetzmäßig zu verhalten. Wir verpflichten uns, die Menschenrechte zu achten. Dies gilt auch für unsere unmittelbare Lieferkette.

SOEX verurteilt jede Form von Zwangsarbeit und respektiert den Grundsatz der frei gewählten Beschäftigung. Dazu gehört insbesondere auch die Gewährleistung des Grundrechts der Berufsfreiheit. Arbeitnehmer haben das Recht, das Arbeitsverhältnis jederzeit nach einer angemessenen Kündigungsfrist zu beenden.


Umweltschutz

SOEX sammelt, sortiert und vermarktet weltweit gebrauchte und neue Textilien sowie Schuhe. Die Eckpfeiler unserer „Zero Waste“-Philosophie bilden die Schlüsselbegriffe Re-Wear, Re-Use, Re-Cycle und Re-Search. Unser Ziel ist es, Alttextilien möglichst zu 100 Prozent im Produktkreislauf zu halten – und damit natürliche Ressourcen zu schonen und Abfall zu vermeiden.

Als Wirtschaftsunternehmen tragen wir Verantwortung für die Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit unseres Handelns, unserer Standorte und unserer Services.

Bereits in der Produktion achten wir auf einen schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen, eine kontinuierliche Reduktion negativer Umweltauswirkungen und die Einhaltung der jeweiligen Umweltschutzgesetze und -regeln.

Unsere Sammelgesellschaft SOEX Collecting Germany GmbH ist als Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert. Für die SOEX Processing Germany GmbH liegen die Zertifikate als Entsorgungsfachbetrieb sowie nach ISO 50001 vor. Die SOEX Recycling Germany GmbH ist nach GRS (Global Recycled Standard) und ISO 50001 zertifiziert. Alle Zertifikate werden regelmäßig erneuert.


Korruptionsverbot

Korruption ist ein gravierendes Problem im Wirtschaftsverkehr. Sie führt zu Entscheidungen aus sachwidrigen Gründen, verhindert Fortschritt und Innovation, verzerrt den Wettbewerb und schädigt die Gesellschaft. Korruption ist verboten. Sie kann Geldbußen für SOEX und strafrechtliche Sanktionen für betroffene Mitarbeiter nach sich ziehen.

Die Qualität der Produkte und Services unseres Unternehmens sind der Schlüssel zu unserem Erfolg. SOEX toleriert daher keinerlei Form von Bestechung oder Bestechlichkeit, Vorteilsnahme oder Vorteilsgewährung. Wir gewähren Zuwendungen an Geschäftspartner, Kunden oder andere externe Dritte nur innerhalb der rechtlich zulässigen Rahmenbedingungen.


Verbot von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung

In nahezu allen Staaten der Welt bestehen Gesetze gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Geldwäsche liegt vor, wenn unmittelbar oder mittelbar aus Straftaten stammende Gelder oder andere Vermögensgegenstände in den legalen Wirtschaftskreislauf gebracht werden und so deren Herkunft verschleiert wird. Terrorismusfinanzierung liegt vor, wenn Gelder oder sonstige Mittel für terroristische Straftaten oder zur Unterstützung terroristischer Vereinigungen bereitgestellt werden. Eine Haftung wegen Geldwäsche setzt keine Kenntnis des Beteiligten voraus, dass durch das betreffende Rechtsgeschäft oder die betreffende Überweisung Geld gewaschen wird. Schon ein unbeabsichtigtes Mitwirken an Geldwäsche kann für alle daran Beteiligten empfindliche Strafen nach sich ziehen.

Wir prüfen sorgfältig die Identität von Kunden, Geschäftspartnern und anderen Dritten, mit denen wir Geschäfte machen wollen. Die Prüfung wiederholen wir in regelmäßigen Abständen. Es ist unser erklärtes Ziel, nur Geschäftsbeziehungen mit seriösen Partnern zu unterhalten, deren Geschäftstätigkeit in Einklang mit den gesetzlichen Vorschriften steht und deren Betriebsmittel legitimen Ursprungs sind. Eingehende Zahlungen ordnen wir den korrespondierenden Leistungen zu und buchen sie entsprechend. Wir sorgen für transparente und offene Zahlungsströme.


Exportkontrolle

Der grenzüberschreitende Wirtschaftsverkehr unterliegt im Rahmen der Exportkontrolle Verboten, Beschränkungen, Genehmigungs-vorbehalten oder sonstigen Überwachungs-maßnahmen. Neben dem eigentlichen Export sind hierbei auch vorübergehende Ausfuhren, beispielsweise die Mitnahme von Gegenständen und technischen Zeichnungen auf Geschäftsreisen, ebenso wie technische Übertragungen, beispielsweise per E-Mail oder Cloud, erfasst. Unabhängig von einem Liefervorgang sind Geschäfte mit Personen oder Unternehmen, die auf Sanktionslisten aufgeführt sind, grundsätzlich untersagt.

Wir achten auf die Einhaltung aller Vorschriften für den Im- und Export. Außerdem halten wir uns an Beschränkungen des Zahlungsverkehrs und anderer finanzieller Transaktionen mit sanktionierten Personen, Unternehmen oder Organisationen.


Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

SOEX nimmt seine Verantwortung für die Sicherheit und Gesundheit seiner Mitarbeiter sehr ernst. Wir gewährleisten Arbeits- und Gesundheitsschutz im Rahmen der jeweils gültigen nationalen Bestimmungen sowie auf der Basis der Gesundheits- und Arbeitsschutzpolitik des Unternehmens und unterweisen unsere Mitarbeiter regelmäßig in Arbeits- und Gesundheitsschutzfragen sowie Brandschutz und Abfallmanagement.

Durch ständige Verbesserung der Arbeitsbedingungen und durch vielfältige Präventions- und Gesundheitsförderungs-maßnahmen erhalten und fördern wir die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Arbeitszufriedenheit unserer Mitarbeiter.


Datenschutz

Der weltweite elektronische Informationsaus-tausch ist eine entscheidende Voraussetzung für den Geschäftserfolg. Den Vorteilen der elektronischen Kommunikation stehen Risiken für den Persönlichkeitsschutz und die Datensicherheit gegenüber.

Zum Schutz der Privatsphäre existieren für den Umgang mit personenbezogenen Daten besondere gesetzliche Regelungen. Die Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und sonstige Nutzung personenbezogener Daten bedarf im Grundsatz der Einwilligung des Betroffenen, einer vertraglichen Regelung oder einer sonstigen gesetzlichen Grundlage.

Wir schützen die personenbezogenen Daten von Mitarbeitern, ehemaligen Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten und anderen Betroffenen. Wir sammeln, erheben, verarbeiten, nutzen und speichern personenbezogene Daten nur im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).


Überwachung Code of Conduct und Beschwerdeverfahren

Beanstandungen oder Hinweise zu Verstößen gegen den SOEX Verhaltenskodex können Sie jederzeit personalisiert oder anonym melden.

Die anzeigende Person ist gehalten nur solche Beanstandungen und Hinweise zu melden, über welche sie sich im guten Glauben über die Richtigkeit der entsprechenden Meldung befindet.

Personalisierte Meldung an:
Axel Buchholz, CEO
Tel.: +49 4102 4545-200
E-Mail: compliance@soex.de*

Für anonyme Meldungen nutzen Sie bitte das untenstehende Kontaktformular. Vielen Dank.




*Bei Fragen zu unserer Datenverarbeitung, klicken Sie bitte hier.