Innovation

Zukunftstreiber: Die gezielte Suche nach Alternativen sowie
die Verbesserung und Neuentwicklung von Recyclingmethoden
macht SOEX einzigartig in der Branche.

Pioneer thinking: SOEX entwickelt und implementiert Recyclingmethoden zur Gewinnung von Sekundärrohstoffen mit dem Ziel, die Weiterverwertung gemäß unserer „Zero Waste“-Philosophie zu maximieren.

SOEX arbeitet deshalb gemeinsam mit Partnern und der Textilindustrie an einer Zukunft ohne Ressourcenverschwendung, in der Rohstoffgewinnung, Produktion und Wiederverwertung effektiv, nachhaltig und für alle gewinnbringend ineinandergreifen.

Schuhrecycling

Mehr als 20 Milliarden Schuhpaare wurden 2015 weltweit produziert. Es werden jedoch höchstens 5% aller gebrauchten Schuhe weltweit derzeit gesammelt und weiterverwertet (Quelle: Recycling International).

SOEX entwickelte deshalb gemeinsam mit verschiedenen Partnern eine Schuhrecyclinganlage. Die Anlage ermöglicht es, aus untragbaren Schuhen einzelne Materialien zu extrahieren und diese als Sekundärrohstoffe wiederzuverwenden.

Sollten Sie Fragen zur Verwendung der einzelnen Sekundärrohstoffe haben, technische Spezifikationen wünschen oder Proben benötigen, wenden Sie sich gerne an uns!

 

RESYNTEX

SOEX leitete das Projekt RESYNTEX (2015 bis 2019), ein 9-Millionen-Euro-EU-Forschungsprojekt mit dem Kernziel, Alttextilien chemisch in verschiedene Sekundärrohstoffe zu verwandeln. Unsere Aufgabe bestand darin, eine Lösung zur automatischen Separierung materialgleicher Altkleider zu implementieren, was die Voraussetzung für industriell durchgeführtes chemisches Recycling ist. Im Mai 2019 wurde eine zunächst teilautomatisierte Pilot-Trennungsanlage für Alttextilien im SOEX Werk Wolfen, Deutschland, installiert.

Konsortium
RESYNTEX war ein Kooperationsprojekt mit 20 Partnern aus 10 verschiedenen EU-Mitgliedsstaaten. Partner sind Industrieverbände, Unternehmen, KMUs und Forschungsinstitute. Gemeinsam erarbeitet die Gruppe ein effektives Modell für die gesamte Wertschöpfungskette.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.resyntex.eu/ oder info@resyntex.eu.