Über uns

I:CO und SOEX – Eine moderne Vision von Zirkularität getragen von langjähriger Tradition

SOEX

SOEX baut auf eine langjährige Expertise, Transparenz, Ambition, hohe Qualitätsansprüche und Innovative Recyclingansätze. Das Unternehmen lebt von einem unternehmerischen Geist, der sich auf die Hauptsäulen seines Serviceangebots stützt: Hochwertige und effiziente Sammlung von Alttextilien, erstklassige Sortierverfahren, weltweite Vermarktung und Handel mit Secondhand-Ware, Produktion wertvoller Sekundärrohstoffe sowie innovative Recyclingprozesse. Allesamt gestützt von einem starken internationalen Partnernetzwerk.

I:CO

I:CO, kurz für I:Collect, ist der globale Dienstleiser und Pionier für die In-Store-Sammlung, die Wiederverwendung und das Recycling gebrauchter Textilien und Schuhe. Das weltweite I:CO Take-back System ist in dieser umfassenden Form einzigartig in der Textilindustrie. Mit seinem vielfältigen Portfolio unterstützt die I:CO Retailer und Modemarken in ihrem Bestreben, Produktverantwortung zu übernehmen, und hilft bei der Umsetzung von individuell zugeschnittenen Kreislaufmodellen.

Historie

Soex gibt es seit 1977. Doch wir sind längst nicht mehr da, wo wir mal angefangen haben. Über Jahrzehnte erzählt das Unternehmen Geschichten von Erfolg und Entwicklung, die bis heute andauern. Wir sind noch lange nicht fertig zu wachsen.

1977

Gründung der SOEX

Als Handelsunternehmen für Autos und Textilien beginnt SOEX seine Geschichte.

1993

Erwerb der EFIBA

SOEX fokussiert sich auf die Textilsparte und expandiert in internationale Märkte. Gleichzeitig stärkt das Unternehmen seine Position auf dem heimischen Markt erwirbt das deutsche Unternehmen EFIBA. Als Initiator der bundesweiten Kleidersammlung verfügt die EFIBA über jahrzehntelange Expertise in der Sammlung und Logistik von Alttextilien. Ein Wissensschatz, der SOEX zu weiterem Wachstum verhelfen soll

1998

Start der Sortierung in Wolfen

Bereits ein Jahr nach Grundsteinlegung des größten Sortier- und Recyclingwerks in Wolfen startet SOEX mit der Sortierung und wird zur Nummer 1 auf dem Markt. Innerhalb eines weiteren Jahres vergrößert sich die Anzahl der Mitarbeiter von 150 auf 360.

1999

Wolfen nimmt seine Recyclinganlage in Betrieb

Um Ressourcen zu schonen und die Verwertungsquote zu erhöhen, nimmt SOEX seine Hochleistungs-Recyclinganlage in Wolfen in Betrieb. Nicht mehr Tragbares wird zu Dämmstoffen und Isoliermaterialien verarbeitet. Die Anlage läuft fast durchgehend das gesamte Jahr und bearbeitet jährlich ca. 11.000 Tonnen.

2002

Erwerb der Retextil

Mit Übernahme der Retextil, die auf die kommerzielle Sammlung spezialisiert ist, baut SOEX seine Sammlungsaktivitäten und damit seine Marktführerschaft weiter aus.

2009

Gründung der I:Collect

Der Recyclingansatz wird neu gedacht, denn das Unternehmen sammelt da, wo Kleidung gekauft wird und bietet dem Verbraucher mit Einkaufsgutscheinen Anreize, die Produkte dem Kreislauf wieder zuzuführen. Das minimiert den Ressourcenverbrauch, schont die Umwelt und ermöglicht einen nachhaltigen Konsum.

2016

Start der Sortierung in U.A.E.

Mit dem Erfolg von I:COs Take-Back Programm wächst auch das internationale Sammelnetzwerk der SOEX Gruppe. Das zweite Sortierwerk in Sharjah, U.A.E., steigert die Produktivität und Effizienz auf dem Weltmarkt.

2021

Beginn des Sorting for Recycling in Wolfen

Nach ausgiebiger Forschung und erfolgreich abgeschlossener Pilotphase nimmt die SOEX seine automatische Materialerkennung in Betrieb und bietet somit ein ausgereiftes Setup für skalierbares Sorting for Recycling. Mit der Material- und Farberkennung will sich SOEX weiter auf Recyclingprozesse konzentrieren – und gemeinsam mit der Modeindustrie die Recyclingquote steigern